Instagram feed

Arthrose die Volkskrankheit Nummer eins. 
Mehr als zwei Millionen Menschen haben täglich Schmerzen an Ihren Gelenken. Diese entzündlichen Schmerzen können alle Gelenke betreffen, allerdings sind Knie- und Hüftgelenke am häufigsten betroffen. Bei den Betroffenen führt der langwierige und  schmerzhafte Prozeß zu einer Versteifung der Gelenke durch vorzeitigen Abbau der Knorpelmasse. 
Eine elastische Knorpelmasse sorgt für gleitfähige und gut geschmierte Gelenke. Mit dem Verlust der Gelenkschmiere steigt die Reibung der Gelenkflächen und somit verschlimmert sich die Entzündung und der Schmerz.
Was versucht die Arthrose?
Vermutet wird, dass etwa 50 Prozent durch langjährige und hohe Beanspruchung erkranken. Etwa 30 Prozent entwickeln eine Arthrose als Spätfolge eines Unfalls. Bei den restlichen 20 Prozent der Be­troffenen liegt die Ursache in einer Schwäche oder Fehlform der Gelenke, die sich bereits in jungen Jahren bemerkbar machen kann.
Andere Ursachen können Überlastung , Übergewicht, altersbedingte Abnutzung und Bewegungsmangel sein.
Was hilft bei Arthrose ?
Die Behandlung aller Arten von Arthrose basiert beginnend auf  Schmerzlinderung, Entzündungshemmung,
Knorpelaufbau, Bewegung, Gewichtsoptimierung und einem vernünftigem Ernährungskonzept.
Mehr Informationen und ein effektives erste Hilfe Paket inkl. gezielten Ernährungstipps bekommen Sie bei uns. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin.
.
.
.
#gelenknahrung#glucosamine #chondroitin #schmerzfrei #mobil #apogenia #arniPost #globuligegenschmezen
Arthrose die Volkskrankheit Nummer eins. Mehr als zwei Millionen Menschen haben täglich Schmerzen an Ihren Gelenken. Diese entzündlichen Schmerzen können alle Gelenke betreffen, allerdings sind Knie- und Hüftgelenke am häufigsten betroffen. Bei den Betroffenen führt der langwierige und schmerzhafte Prozeß zu einer Versteifung der Gelenke durch vorzeitigen Abbau der Knorpelmasse. Eine elastische Knorpelmasse sorgt für gleitfähige und gut geschmierte Gelenke. Mit dem Verlust der Gelenkschmiere steigt die Reibung der Gelenkflächen und somit verschlimmert sich die Entzündung und der Schmerz. Was versucht die Arthrose? Vermutet wird, dass etwa 50 Prozent durch langjährige und hohe Beanspruchung erkranken. Etwa 30 Prozent entwickeln eine Arthrose als Spätfolge eines Unfalls. Bei den restlichen 20 Prozent der Be­troffenen liegt die Ursache in einer Schwäche oder Fehlform der Gelenke, die sich bereits in jungen Jahren bemerkbar machen kann. Andere Ursachen können Überlastung , Übergewicht, altersbedingte Abnutzung und Bewegungsmangel sein. Was hilft bei Arthrose ? Die Behandlung aller Arten von Arthrose basiert beginnend auf Schmerzlinderung, Entzündungshemmung, Knorpelaufbau, Bewegung, Gewichtsoptimierung und einem vernünftigem Ernährungskonzept. Mehr Informationen und ein effektives erste Hilfe Paket inkl. gezielten Ernährungstipps bekommen Sie bei uns. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin. . . . #gelenknahrung#glucosamine #chondroitin #schmerzfrei #mobil #apogenia #arniPost #globuligegenschmezen